Full text: Landesherrliche Finanzen und Finanzverwaltung im Spätmittelalter

Die Rechnung aus dem Jahre 1484/85 (Nr. 657), betr. Geld 503 
Die Rechnung aus dem Jahre 1484/85 (Nr. 658), betr. Naturalien 511 
Die Rechnung aus dem Jahre 1486/87 (Nr. 659) 520 
Die Rechnung aus dem Jahre 1487/88 (Nr. 661), betr. Naturalien, nicht ediert... 562 
Die Rechnung aus dem Jahre 1487/88 (Nr. 662), betr. Geld, nicht ediert 563 
Die Rechnung aus dem Jahre 1488/89 (Nr. 663), betr. Naturalien 564 
Die Rechnung aus dem Jahre 1488/89 (Nr. 664), betr. Geld, nicht ediert 603 
Die Rechnung aus dem Jahre 1493/94 (Nr. 666), nicht ediert 604 
Die Rechnung aus dem Jahre 1494/95 (Nr. 667), betr. Naturalien 605 
Die Rechnung aus dem Jahre 1495/96 (Nr. 668), betr. Naturalien 621 
Die Rechnung aus dem Jahre 1503/04 (Nr. 673) 634 
Das Zinsbuch der Kellerei Kirkel 667 
Das Weistum der Kellerei Kirkel aus dem Jahre 1519 683 
Teil 2: Kommentar 685 
Landesherrliches Rechnungswesen im Spätmittelaiter 687 
Zum spätmittelalterlichen Rechnungswesen in Deutschland 688 
Zur Bedeutung des Rechnungsbestandes der Kellerei Kirkel 692 
Zum Procedere der Rechnungslegung 694 
Weitere territoriale Rechnungsbestände zum Vergleich 706 
Fragen nach möglichem französischem Einfluß 715 
Die Menschen hinter den Rechnungen 718 
Der Landesherr, seine Familie und die herzogliche Zentralverwaltung 718 
Die herzogliche Territorialverwaltung 726 
Lokale Funktionsträger 733 
Die Untertanen 736 
Anhang 741 
Literatur 743 
Glossar 761 
Orts- und Personenregister 790 
Abbildungen . 839 
X
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.