Full text: Ethik

In zweiter Auflage Hegt vor: 
ARTHUR LIEBERT 
DIE GEISTIGE KRISIS DER 
GEGENWART 
Grundzahlen: 
3.15 steif brosch. 3.90 in Halbleinen 
* 
„Seine Arbeit ist . . . unternommen auf Grund aus¬ 
gebreiteter Fachkenntnis und durchgeführt in gewandter, 
bisweilen packender Darstellung." (Voss. Zeitung) 
* 
„Liebert bringt für sein Thema eine gründliche ge¬ 
schichtsphilosophische Schulung mit, die ihm gestattet, in 
grobzügiger Weise über Jahrhunderte hinweg den Gang 
philosophischer Problematik zu skizzieren/' 
(Derl. Tageblatt) 
* 
„Liebert hat die Fülle einer breiten historischen An¬ 
schauung." (Sozial. Monatshefte) 
* 
„Lieberts Buch funkelt und blitzt auf jeder Seite von 
neuen Gedanken." (Köln. Volkszeitung) 
♦ 
„Die geistige Krisis der Gegenwart ist das Gewisseste, 
was sich über unsere Zeit aussagen 186t." 
(Berl. Börsencourier)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.