Full text: Gedanken

Leidenschaftlichkeit ausgeprägt, wie er bei 
anderen, südlicheren Völkern zum Beispiel, 
niemals in dem Grade erreicht worden ist. 
304 
Eigentum braucht kein Gegenstand zu sein; 
auch jemand, der ein altes Amt „besitzt“ wie 
Bismarck als B eichskanzler die Herrschaft über 
unsere Politik, betrachtet das als sein Eigen¬ 
tum und empfindet es als Beraubung, wenn er 
daraus verdrängt wird. 
io; 
Auch Werkzeuge, Werke (Gemälde, Bauten, 
Taten, Gedanken) haben eine Seele in sich, 
die wirkt. Deshalb ist Eigentum eine meta¬ 
physische Beziehung. Diese Dinge enthalten 
meine Seele. Das Sch wert, die Seele des Schwer¬ 
tes, ist ein Teil meiner eigenen Kraft. Erst 
durch Schenkung zieht meine Seele sich zu¬ 
rück, um der anderen Platz zu machen. Das 
gestohlene Ding ist dem Dieb feindlich. 
306 
Eigentum ist Erweiterung der Persönlichkeit. 
... Wer keinen Instinkt für Besitz hat, ist 
keine Persönlichkeit. 
104
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.