Full text: Historische Blicke auf das Land an der Saar

wichtigen Schritt für die deutsch-französische Aussöhnung gemacht und Grundla¬ 
gen für die europäische Integration geschaffen - so in einem Zeitzeugeninterview, 
das zugleich den Tenor des Kapitels widerspiegelt '7. 
Auch in dem für den Geschichtsunterricht der Sekundarstufe I bestimmten Werk 
„Mosaik“ wird der Streitfall Saargebiet als Teil eines Unterkapitels Deutsche und 
Franzosen: Gestern Feinde, heute Freunde in ein eigenes übergeordnetes Kapitel 
zur Einigung Deutschlands und die europäische Integration eingeordnet ’8. 
Damit findet das Thema im Schulbuch und in der Erinnerungskultur seine His- 
torisierung und den Anschluss an eine mögliche Einordnung und Bewertung in der 
Geschichtswissenschaft als exemplarischen Zugang zur deutschen und französi¬ 
schen Zeitgeschichte im Europäisierungsprozess™ und als regionale Geschichte in 
europäischer Perspektive. Umgekehrt bleibt die saarländische „Sonderwegsge¬ 
schichte“ durch ihren Platz in den Schulbüchern geschichtskulturell bedeutsam und 
die einst kommunikative Erinnerung einer deutsch-französisch-saarländischen Er¬ 
innerungsgemeinschaft wird zur kulturellen Erinnerung im europäischen Kontext. 
's Mosaik. Der Geschichte auf der Spur. D3 Vom Ende des Ersten Weltkriegs bis zur Ge¬ 
genwart. hg. von Joachim Cornelissen und anderen, München (Oldenbourg) 2009, S. 188. 
Wilfried Loth, Der saarländische Sonderweg im Licht der neueren Forschung, in: Grenz- 
Fall. Das Saarland zwischen Frankreich und Deutschland 1945-1960, hg. von Rainer 
Hudemann, Burkhard Jellonnek und Bernd Rauls, St. Ingbert 1997, S. 81-95, hier S. 95. 
512
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.