Volltext: Sprachenpolitik in Grenzregionen

Sievers, Kai Detlev (Hrsg.): Beiträge zur Frage der ethnischen Identifikation des Bundes Deut¬ 
scher Nordschleswiger, Flensburg 1975. 
Sbndergaard, Bent: „„The Fight for Survival“ - Danish as a Living Minority Language South 
of The Danish-German Border“, in: Ureland, P[er] Sture (Hrsg.): Kulturelle und sprachliche 
Minderheiten in Europa, Aspekte der europäischen Ethnolinguistik und Ethnopolitik. Akten..., 
Tübingen 1981, S. 297-304. 
S0ndergaard, Bent: „Vom Sprachenkampf zur sprachlichen Koexistenz im deutsch-dänischen 
Grenzraum“, in: Neide, Peter Hans (Hrsg.): Sprachkontakt und Sprachkonßikt, Wiesbaden 
1980 (Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik, Beiheft 32), S. 297-305. 
Spenter, Arne: „Zur Mehrsprachigkeit in der Gemeinde Rodenäs“, in: Nordfriesisches Jahr¬ 
buch NF 13 (1977), S. 167-177. 
Steensen, Thomas: „Die Friesen in Schleswig-Holstein“, in: Harbeck, Karl-Heinz (Hrsg.): Min¬ 
derheiten im deutsch-dänischen Grenzbereich, Kiel 1993, S. 159-196. 
Steffens, Wilhelm (Hrsg.): Arndts Werke, X: Kleine Schriften 1, Berlin u.a. o.J. 
Straka, Manfred: Handbuch der europäischen Volksgruppen, Wien/Stuttgart 1970. 
Werlauff, E[rich] C[hristian]/Outzen, N[icolaus]: Priisskrifter angaaende det danske Sprog i 
Hertugd0mmet Slesvig, Kjdbenhavn 1819. 
Willkommen, Dirk: „Zur Stellung der Kommunikation bei den Mitgliedern des Bundes Deut¬ 
scher Nordschleswiger“, in: Sievers, Kai Detlev (Hrsg.): Beiträge zur Frage der ethnischen 
Identifikation des Bundes Deutscher Nordschleswiger, Flensburg, 1975, S. 133-156. 
Wilts, Ommo: „Dänisch, Nordfriesisch. Hoch- und Niederdeutsch in Schleswig-Holstein. Zur 
Dynamik sprachlicher Entwicklungen in einem Mehrsprachenland“, in: Ureland, P[er] Sture 
(Hrsg.): Sprachkontakte im Nordseegebiet. Akten .... Tübingen 1978 (Linguistische Arbeiten 
66), S. 149-166. 
Wimmer, Rainer (Hrsg.): Das 19. Jahrhundert. Sprachgeschichtliche Wurzeln des heutigen 
Deutsch, Berlin/New York 1991 (Institut für deutsche Sprache. Jahrbuch 1990). 
Winge, Vibeke: Dänische Deutsche - deutsche Dänen. Geschichte der deutschen Sprache in 
Dänemark 1300—1800 mit einem Ausblick auf das 19. Jahrhundert, Heidelberg 1992 
(Sprachgeschichte 1). 
Winge, Vibeke: „Hochdeutsch und Niederdeutsch in der „Deutschen Kanzlei“ in Kopenhagen 
um 1540. „Dat se bliven ewich tosamende ungedelt““, in: Kopenhagener Beiträge zur Germa¬ 
nistischen Linguistik 19 (1982), S. 85-118. 
160
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.