Full text: 'Nordwörter' und 'Südwörter' im Saar-Mosel-Raum

kundär entstandene Substantiv nahm das Genus des Wortes an, auf welches 
sich das Adjektiv bezog; dies erklärt auch die regionalen Unterschiede in der 
Verteilung der Genera); auch die nach Süden etwas weiterreichende Aus¬ 
dehnung des Adjektivs gegenüber dem Substantiv spricht für höheres Alter 
des Adjektivs. 
Fast an der südwestlichsten Grenze des Driesch-Vorkommens, innerhalb 
des Untersuchungsgebietes des ASFSL. findet sich (neben appellativischem 
Vorkommen und Flurnamenbelegen, auf die weiter unten einzugehen ist) ein 
Ort, dessen Name aus einem älteren Flurnamen hervorgegangen ist: Es han¬ 
delt sich um Rentrisch (Saarpfalz-Kreis); in einer Grenzbeschreibung aus dem 
Jahr 1475 (LHA Ko 53 C 7) heißt es: das Mulenthal oben biß an ein Stein, 
steht uff Bruder Mulen Driesch am Rennfeldt, von dem Stein an biß in die 
Bach; von der Bach wiederumb an die Spill; aus Driesch am Rennfeldt wurde 
im 17. Jahrhundert das Kompositum ,Renn-Driesch‘, die Bezeichnung des 
ersten Siedlungskerns des St. Ingberter Stadtteils Rentrisch. 
Wie bereits weiter oben anhand der ältesten Überlieferung gezeigt werden 
konnte, gehört Driesch zunächst in niederländisch-rheinisch-westfälische Zu¬ 
sammenhänge; eine Ausbreitung mit den Siedlungsbewegungen des Stam¬ 
mesverbandes der Franken ist anzunehmen (Lerchner 1965, 65-67). Die 
südöstlichste Grenze wird von der Main-Taunus-Schranke gebildet (Ramge 
1987b, 33), während mit den Insellagen im Elsässischen (ElsWb 2, 766) und 
Schwäbischen (SchwäbWb 2, 375) die äußerste, wohl auf sekundäre Siedler¬ 
bewegungen zurückgehende südliche Grenze des Namenraums erreicht ist. 
Die Belege des Saar-Mosel-Raums bilden somit eine Brücke vom fränkischen 
Siedlungsraum zu diesen inselhaften Vorkommen. 
(R. K.) 
96
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.