Full text: Volk, Reich und Westgrenze

forschung und wies ihn zum 1. Januar 1940 in die 
neue Planstelle ein/23 Seine Dienstaufgabe durfte sich 
Braun selbst stellen/24 Seit August 1939 als Leutnant 
der Reserve zum Wehrdienst einberufen, konnte Braun 
die Stelle erst im Oktober 1940 antreten/25 Ab April 
1940 war Braun militärisch im Westen eingesetzt und 
nördlich der Saarpfalz stationiert/26 Der Versuch 
Bürckels, Braun, der gut französisch konnte,* 527 zum 
kommissarischen Leiter des Departementsarchivs in 
Metz zu machen/28 scheiterte am Widerstand des 
Reichskommissars für den Archivschutz. Im September 
1940 wurde Braun Mitarbeiter bei der Rückführung 
der Kulturgüter aus dem französischen Westen nach Abb' A' Fritz Braun 1941 
Lothringen.529 1940 errichtete seine Mittelstelle Saarpfalz, die sich jetzt „Mittelstelle 
Westmark“ nannte, in der Metzer Landesleitung der Deutschen Volksgemeinschaft 
(DVG)530 eine Geschäftsstelle, in die Braun einzog.531 
Mit seinem Umzug nach Metz wurden Braun immer mehr Aufgaben in der 
Annexionsverwaltung übertragen. Als „gebürtiger Lothringer“ wurde er im Januar 
1941 Hauptstellenleiter für Volkstumsfragen beim Reichspropagandaamt.532 533 Braun 
arbeitete im Gauschulungsamt mit5'3 und leitete 1941/42 die Eindeutschung 
lothringischer Familiennamen. Für die VoMi der SS war er an den Vertreibungen 
aus der Moselle beteiligt und wirkte von der Westmark aus an der verbrecherischen 
5“' BayHStA, MK 15553, Akte Braun: BayKM an Regpräs. d. Pfalz v. 23.3.1940, cf. Regpräs. 
d. Pfalz an BayKM v. 11.3.1940, cf. NSDAP München v. 5.10.1939, BayMI an BayKM vom 
22.1.1940, BayKM an Regpräs. d. Pfalz v. 6.2.1940; BADH, ZA VI 404, A. 8: Personalfrage¬ 
bogen Braun v. 11.11.1940. 
524 BayHStA, MK 15553, Akte Braun: Regpräs. d. Pfalz an BayKM v. 6.5.1939. 
525 BayHStA, MK 15553, Akte Braun: BayKM an Regpräs. d. Pfalz v. 10.4.1940. 
526 HMP, G/Besprechungsbelege, Mitarbeiter: Ramsauer an Zint v. 24.4.1940. 
"7 BADH, ZA VI 404, A. 8: Personalfragebogen Braun v. 11.11.1940. 
28 ADM, 1W1: Barth an ORR Dr. Hofmann v. 2.7.1940. 
529 ADM, 1W204, Personalakte Braun: R[ech] an CdZ-Abt. I 3 v. 13.11.1940. 
530 ADM, 1W239, Mappe „Saarpfälzische Abhandlungen Bd. IV“: Haufen Verl.-Ges. an Braun 
v. 30.12.1941. 
531 BayHStA, MK 15553: BayKM an Regpräs. d. Pfalz v. 23.3.1940[a]; BADH, ZA VI 404, A. 
8: Leiter der Personalabt. an RMVP v. 3.1.1941, Personalfragebogen Braun v. 11.11.1940. 
532 BADH, ZA VI 404, A. 8: Imbt an Kurt Trampier v. 11.12.1940, RMVP an Reichspropa¬ 
gandaamt Saarpfalz v. 15.1.1941, RMVP v. 12.2.1941, Leyser an Trampier v. 11.12.1940, 
Leiter der Personalabt. an RMVP v. 3.1.1941. ADM, 2W1233: Propaganda! Grundsätze - Auf¬ 
gaben - Richtlinien, Landesleitung der Deutschen Volksgemeinschaft, Abteilung Aufklärung, 
für den Inhalt verantwortl. W. Volbehr. [O. O. u. J.], 5. 
533 ADM, 1W234: Braun an SSPF Lublin v. 25.7.1941. 
267
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.