Full text: Die Tholeyer Abtslisten des Mittelalters

2 Die Tholeyer Abtslisten und die verlorenen Nekrologien des 
Klosters: 
Schon der Trierer Geschichtsschreiber Christoph Brouwer (f 1617)12 kannte in 
seinem ersten Entwurf der Tholeyer Abtsliste (D1) für seine,Metropolis Ecclesiae 
Trevericae'13, der uns handschriftlich im Cod. Trier Stadtbibliothek 1365/109 er¬ 
halten ist, memoriarum libri, also Dokumente der Memorialüberlieferung aus der 
Abtei Tholey,Totenbücher wohl. So schreibt er anläßlich eines Abtes des 13. Jahr¬ 
hunderts (F. 135v)14: 
Hugo cui monasteriijam aevo acvetustate prolapsi novis ex integropositis fun- 
damentis mstaurati, conditique gloriam tribuunt memoriarum libri. 
Der Ausdruck memoriarum libri wurde in der glättenden, auch stilistischen Über¬ 
arbeitung seines Nachfolgers Masen durch antiqui libri ersetzt. Es scheint jedoch, 
als ob Brouwer die Todesdaten der beiden aus St. Maximin in Trier stammenden 
Äbte Wiricus (t IV. iduum maii) und Henricus I. (f V. calend. februarii), die im 
Rahmen seiner Tholeyer Abtsliste aufscheinen, nicht der Memorialüberlieferung 
entnommen habe. Für Heinrich I. wurde erst vom Korrektor von D1, d. i. Masen, 
die nekrologische Notiz zugesetzt; der Abt findet sich in einem späten Nekrolo- 
gium aus St. Maximin (Cod. Trier Stadtbibi. 1636/57, F. s. XIV/XV) zum angege¬ 
benen Datum mit Hinweis auf Tholey15. Bei Wiricus, für den erst die erste Rein¬ 
schrift D2 durch Masen (Cod. Trier Stadtbibliothek 1366/121) die Todesnotiz 
bringt, weicht er mit seinem Datum (12. Mai) auch vom Tholeyer Datum (13./14. 
Mai) ab. Das abweichende Datum nennen aber auch die Nekrologien aus St. Maxi¬ 
min16 17. Das zweite Totenbuch aus St. Maximin (Cod. Trier Stadtbibliothek 1634/ 
394, F. 109r, s. XII/XIII), das zusätzlich die Angabe in theoleuau enthält, war dem 
Korrektor Masen möglicherweise auch bekannt. 
12 Über ihn vgl. F. X. Kraus, in: ADB III (1876) 368 f.; Knaus, Urhandschrift 175 ff.; H. 
Ries, in: NDB II (1955) 639; Tiefenbach, Textzeuge 273 ff. 
13 Das Werk konnte überarbeitet, ergänzt und fortgesetzt von dem Ordensbruder Brou- 
wers, dem Jesuit Jakob Masen (vgl. F. X. Kraus in: ADB XX (1884) 558 f.) wegen des Wi¬ 
derstandes der Trierer Erzbischöfe und Kurfürsten erst 1855 gedruckt werden, unter dem 
Titel: Metropolis Ecclesiae Treverica, quae metropolitanae ecclesiae onginem, iura, decus, 
officia etc. et monasteriorum ortus progressusque per archidioecesin Trevirensem complec- 
titur. Zu den darin enthaltenen Tholeyer Abtslisten vgl. u. S. 26 ff. 
14 Vgl. u. S. 185 Nr. 51. • 
15 Vgl. u. S. 182 Nr. 49. Zu den Maximiner Nekrologien vgl. Wisplinghoff, Untersuchun¬ 
gen 39 ff. Ich habe Herrn E. Wisplinghofff (HSA Düsseldorf) auch für freundlich mit 
Brief vom 3. V. 1976 gewährte Auskünfte betreffs der Maximiner Nekrologien zu danken. 
16 Vgl. u. S. 180 Nr. 47. 
17 Dieses Nekrolog wird offenbar von Hontheim, Prodromus II977 zitiert: Wiricus abbas in 
Theoleya (12. Mai). 
14
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.