Volltext: Die Geschichte der Saarländischen Kreditbank Aktiengesellschaft

Seite 
4. Die Deutsche Bank Filiale Saarbrücken nach der Rückgliederung 1935, der 
zweite Weltkrieg und die Nachkriegsjahre 105 
a) Die wirtschaftliche Situation an der Saar und die Stellung der Filiale 
nach der Rückgliederung und im zweiten Weltkrieg 105 
b) Die Arisierung jüdischer Betriebe und die Behandlung jüdischer Kund¬ 
schaft durch die Filiale Saarbrücken 108 
c) Die Geschäftsentwicklung der Deutschen Bank Filiale Saarbrücken 
von 1935 bis 1946 111 
5. Die Zweigstellen und Depositenkassen des Filialbezirks der Deutschen 
Bank in Saarbrücken 119 
a) Die Depositenkasse Idar-Oberstein und Alt-Saarbrücken 119 
b) Die Filialen Homburg, St. Ingbert und Neunkirchen 120 
c) Die Filialen Metz und Diedenhofen von 1940 bis 1944 122 
Viertes Kapitel 
Die Saarländische Kreditbank Aktiengesellschaft, Saarbrücken 125 
1. Die Gründung und die ersten Jahre der Saarländischen Kreditbank Aktien¬ 
gesellschaft 125 
a) Die wirtschaftlichen Veränderungen im Saarland 1946/47 125 
b) Die Gründung der Saarländischen Kreditbank Aktiengesellschaft 
durch eine Gruppe französischer Banken und Unternehmen 127 
2. Die Entwicklung der Bank bis zur Währungsumstellung am 5./6. Juli 1959 133 
a) Die politischen und wirtschaftlichen Änderungen im Saarland und de¬ 
ren Auswirkungen auf die Bank 133 
b) Die Geschäftsentwicklung der Saarländischen Kreditbank von 1948 135 
bis 1959 
Verzeichnis der benutzten Quellen und Literatur 
Anhang 141 
7
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.