Full text: Die Geschichte der Saarländischen Kreditbank Aktiengesellschaft

doppelten sich111. Einen ähnlichen Aufstieg erlebte St. Johann. Zwar verdop¬ 
pelte die Bevölkerung sich nicht ganz112, aber mit dem Rathaus, der Johannis¬ 
kirche und dem neuen Postamt wurde eine entscheidender Schritt zur späteren 
Vereinigung der beiden Städte getan. Auch daß der Bahnhof sich in St. Johann 
befand und die Königliche Eisenbahndirektion dort ihren Sitz hatte, machte sich 
positiv bemerkbar. 
So erhöhten sich zum Beispiel die aufgegebenen Briefsendungen in St. Johann von 
1,6 Millionen im Jahre 1884 auf 3 Millionen im Jahre 1899113. Die Preise auf 
den Saarbrücker Märkten zogen bis 1890 infolge der guten Konjunkturlage etwas 
an und gingen in den folgenden Jahren wieder zurück114. Besonders das Jahr 
1890 brachte sowohl die höchsten Löhne wie auch die höchsten Preise. 
Die Geschäftsentwicklung des Bankhauses von 1886—1898 
1890 war das Bankhaus in die Viktoriastraße 26 a verlegt worden115. 1893 hatte 
Myrtil Lazard zwei Grundstücke in der Viktoriastraße gekauft116. Anscheinend 
111 Bevölkerung und Wohnhäuser 
von Saarbrücken. 
Jahr 
Bevölkerung 
Wohnhäuser 
1885 
11 951 
— 
1890 
13 718 
818 
1895 
15 679 
— 
1900 
23 237 
1 505 
A. Ruppersberg, Geschichte Saarbrücken 19142, S. 112. 
112 Bevölkerung und Wohnhäuser 
in St. Johann a. d. Saar. 
Jahr 
Bevölkerung 
Wohnhäuser 
1885 
13 634 
— 
1887 
— 
829 
1890 
14 357 
— 
1895 
16 288 
— 
1900 
21 266 
1 237 
A. Ruppersberg, Geschichte Saarbrücken 19142, S. 129. 
113 A. Ruppersberg, Geschichte Saarbrücken 19142, S. 140. 
114 Marktpreise in St. Johann a. d. Saar an Martini und durchschnittlicher Lohn eines 
Bergmanns. 
Jahr 
Weizen 
100 kg 
Roggen 
100 kg 
Butter 
1 kg 
Kalbfleisch 
1 kg 
Durchschnitts- 
Lohn eines 
Bergmanns pro 
Schicht 
Mittlerer 
Jahres¬ 
verdienst 
M 
M ' 
M 
M 
M 
M 
1885 
18,— 
15,- 
2,20 
1,- 
3,14 
905 
1890 
21,50 
18,00 
2,40 
1,32 
3,30 
1 205 
1895 
14,- 
13,30 
2,36 
1,42 
3,29 
954 
1900 
18,75 
16,50 
2,35 
1,32 
3,37 
999 
Die Preise wurden bis 1895 aus dem Trierer Amtsblatt und für 1900 aus dem Kreis¬ 
blatt Saarbrücken zusammengestellt. Der Lohn eines Bergmanns wurde der Tabelle 
bei A. Hasslacher, Entwicklung des Steinkohlenbergbaues 1904, S. 162, ent¬ 
nommen. 
113 Adressbuch St. Johann, Saarbrücken 1890. 
116 LA Saarbrücken, Bestand Amtsgericht Saarbrücken Notar Mayer Nr. 9993 und 9994 
vom 11. Januar 1893. 
36
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.