Full text: Die Baukunst der Renaissance in Italien

140 
§ 91 
Der toscanische Typus 
Unter den entschiedener ausgebildeten Palasttypen nimmt der floren- 
tinisch-sienesische, der frühste, zugleich für lange Zeit den ersten Rang 
ein und wird für ganz Italien zugleich mit der von Florenz ausgehenden 
neuen Formensprache das wesentlich Maßgebende. 
Die Aussbildung der Fassaden vgl. § 39, 40, wo die Hauptbauten 
aufgezählt sind. 
Fig. 5 7 Pal. Riccardi zu Florenz 
Fig. 58 Pal. Riccardi zu Florenz
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.