Full text: Der Mensch und die Welt

METAPHYSIK UND WELTANSCHAUUNG. Eine 
Sammlung zwanglos erscheinender Bände. Herausg. von Prof. Dr. Hans 
Driesch und Privatdozent Dr. Werner Schingnitz. 
In den Weltanschauungskämpfen der Gegenwart muß jeder ernsthaft 
denkende Mensch bestrebt sein, über dem Streit der Tagesmeinungen eine 
feste metaphysische Position zu gewinnen. Er wird vor allem in den meta¬ 
physischen Gehalt der großen weltbewegenden Religionen und Lebens¬ 
anschauungen eindringen wollen. Diesem weltanschaulichen Streben will 
die vorliegende Serie in jeder Weise entgegenkommen. Sie bietet knappe, 
klare und in sich abgerundete Darstellungen der großen Religionen und 
Weltanschauungen aus der Feder ihrer berufensten Vertreter. Nicht ab¬ 
strakte Theorie, sondern lebendige Anschaulichkeit bestimmt den Stil 
dieser Bücher. 
Bis Frühjahr 1928 erschienen: 
DER BUDDHISMUS. Von Dr. Paul Dahlke. Seine Stellung 
innerhalb des geistigen Lebens der Menschheit. VI u. 256 Seiten. 8°. 1926. 
Broschiert RM. 9.—, Ganzleinen RM. 12.—. 
DIE WELTANSCHAUUNG DES KATHOLIZIS¬ 
MUS. Von Peter Lippert. 122 Seiten. 8°. 1926. Steif kartoniert RM. 5.—, 
Ganzleinen RM. 6.50. 
ASTROLOGIE ALS ERFAHRUNGSWISSEN¬ 
SCHAFT. Von H. Freiherr von Klöckler. 384 Seiten. 37 Abb. und 
zahlreiche Tabellen. Mit einem Vorwort von Prof. Dr. Hans Driesch. 8°. 
1926. Broschiert RM. 16.—, Ganzleinen RM. 18.—. 
GESCHICHTE ALS SINNGEBUNG DES SINN¬ 
LOSEN oder die Geburt der Geschichte aus dem Mythos. Von Prof. 
Dr. Theodor Lessing. VIII und 340 Seiten. 8°. 1927. Broschiert RM. 12.50, 
Ganzleinen 15.—. 
PFLANZE UND TIER. Lebensraum und Daseinsform der Or¬ 
ganismen. Von Professor Dr. Carl Fries. XII und 282 Seiten. 8°. 1927. 
Broschiert RM. 12.—, Ganzleinen RM. 15.—. 
MECHANISMUS ODER VITALISMUS? in d« alten 
Streitfrage ergreift der Verfasser Partei zugunsten einer Anschauung des 
Organischen, deren Hauptvertreter, Hans Driesch, ihm ein kurzes Geleit¬ 
wort mitgegeben hat. 
Ausführlicher Prospekt auf Verlangen kostenlos. 
VERLAG EMMANUEL REINICKE LEIPZIG
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.