Full text: Die Firma Villeroy & Boch Mettlach

überlegenen Druck dos Auslandes, insbesondere Englands, gewal¬ 
tig zu loidon hatte. So wurde er, auf Veranlassung dos Geheimen 
Oberregierungsrates Bouth in Berlin, in Jahre 1820 Mitbegründer 
des Vereins zur Beförderung des Goworbefleisses in Proussen, 
den auch die Pirna bis zum heutigen Tage als Mitglied angehört. 
In welcher Weise Boch—Buschmann sich in der PoJ.ge durch Berei¬ 
sung Englands und das eingehende Studium seiner gewerblichen 
und insbesondere technischen Einrichtungen um die praktische 
Pürdorung des deutschen Gewerbes verdient gemacht hat, ist be¬ 
reits früher eingehend dargestellt worden. 
Um die Mitto des Jahrhunderts, in der Zeit des 
fortschreitenden Ueborwiegens von Industrie und Handel in der 
deutschen Wirtschaftspolitik der zweiten Jahrhunderthälfte, 
wurden die Korporationen und Verbände zahlreicher, welche die 
Interessen von Handel, Industrie und Gewerbe nachdrücklich zu 
vertreten bestimmt waren. Vor den früheren partikularistischen 
Interessen der einzelnen Betriebe traten nun mehr und mehr 
die gemeinsamen Interessen ganzer Berufsstände in den Vorder¬ 
grund, deren Entwicklungsbodingungen wirtschaftspolitisch in 
fortschreitendem Masse in gleicher Linie zu verlaufen begannen. 
Als erste korporative Vertretung dieser Stände traten die al- 
zu * 
lerdings schon dem Beginn der Heuzeit in Frankreich bekannten 
Handelskammern auf und als eino der ältesten unter ihnen in 
Deutschland Mitte der fünfziger Jahre die Trierer Handelskam¬ 
mer, der die Firma seit ihrer Entstehung bis heute angehürt. 
In den achtziger Jahren trat schliesslich die Saarbrückener 
Handelskammer hinzu, der die Saarbetriebe der Firma ebenfalls 
•angeschlossen wurden. Ausserdem gehört die Firma mit ihren 
übrigen Fabriken den Handelskammern in Dresden, Lübock, und 
Karlsruhe als Mitglied an. Des öfteren stellte sio auch ins-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.