Full text: Literatur über das Industriegebiet an der Saar

Pflanzen- und Tierreich. 
59 
M. Kliver, Ueber einige neue Arthropoden-Reste aus der 
Saarbrücker und der Wettin - Löbejüner Steinkohlen- 
formation. — Paläontographica, Bd. 32, Kassel 1886. 
Ch. E. Weiß, Beiträge zur fossilen Flora: IV. Die Sigillarien 
der preußischen Steinkohlengebiete. — Abhdl. d. Kgl. 
geol. Landesanstalt Berlin, Bd. VII, Heft 3. 1887. 
H. Potonie, Ueber einige Karbonfarne. I. und II. — Jahrb. 
d. Kgl. geol. Landesanstalt Berlin 1889, S. 21; 1890, 
S. 11 ; 1891, S. 1; 1892, S. 1. 
Ch. E. Weiß, Beiträge zur fossilen Flora: V. Die Sigillarien 
der preußischen Steinkohlen- und Rothliegenden-Ge- 
biete. II. Die Gruppe der Subsigillarien. Nach dem 
handschr. Nachlasse des Verfassers vollendet von 
F. Sterzei. — Abhdl. d. Kgl. geol. Landesanstalt 
Berlin, Neue Folge Heft 2. 1893. 
H. Potonie, Pflanzen-Vorwesenskunde im Dienste des 
Steinkohlenbergbaues. Vortrag zu Saarbrücken am 
21. Okt. 1898. — Bgmfreund 1899, Nr. 18—27. 
Entstehung der Steinkohle. Die Flora der Steinkohlenzeit. 
Das Klima zur Steinkohlenzeit. Winke aus der fossilen Flora 
für geologische Horizont-Bestimmungen. 
L. v. Ammon, Ueber Anthracomartus aus dem pfälzischen 
Karbon. — Geogn. Jahreshefte d. Oberbgts. München, 
Jahrg. 13 (1900), S. 1—6. 
A. Schmidt, Oberkarbonische und permische Zweischaler 
aus dem Gebiete der Saar und Nahe. — Ebenda, 
Jahrg. 19 (1907), S. 119—138. 
J. Schuster, Kieselhölzer der Steinkohlenformation und des 
Rothliegenden aus der bayerischen Rheinpfalz. — Ebenda. 
-, Zur Kenntnis der Flora der Saarbrücker Schichten 
und des pfälzischen Oberrothliegenden. — Ebenda. 
Baumstämme im Steinkohlengebirge. — Saarbr. 
Bergm.-Kal. 1909, S. 55—56. 
4. Pflanzen- und Tierreich. *) 
P. J. Buc’Hoz, Toiirnefortus Lotharingiae, ou catalogue 
des plantes, qui croissent dans la Lorraine etc. — 
Paris et Nancy 1764. 
*) Man vergleiche die Schriften unter Abschnitt 1.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.