Full text: Literatur über das Industriegebiet an der Saar

18 
Geographisch-topographische Verhältnisse. 
Keil, Spezialkarte der bayerischen Rheinpfalz. Nach den 
Generalstabskarten gezeichnet. Maßstab 1:225 000. 
6. Auflage. — Kaiserslautern. 
Geographische Karten, Sammlung in der Bibliothek des 
Hist. Vereins f. d. Saargegend, Kataloge 1888, 18Q3, 
1898, 1902. 
b) Topographisch-statistische Beschreibung. 
Hieronymus Bock, Kreuter Buch. Darinn Unterscheid!, 
Namen vnnd Wiirekung der Kreutter, Stauden, Hecken 
vnnd Beumen sampt jhren Früchten, so inn deutschen 
Landen wachsen. Gedruckt zu Straßburg durch 
Wendel Rihel, Im jar 1551. 
Der Verfasser (geh. um 1498 zu Heidesbach im Odenwald 
und gest. 1554 als Prediger und Arzt zu Hornbach in der Pfalz) 
war eine Zeit lang Leibarzt des Grafen Philipp von Nassau- 
Saarbrücken und ist nebst Leonh. von Fuchs und Otto Brunfels 
als der Begründer unserer vaterländischen Pflanzenkunde an¬ 
zusehen. In der Vorrede des Buches (Widmung an den Grafen 
Philippsen zu Nassau und Sarbrücken) d. d. Sarbrücken 4. Febr. 
1551 wird Erwähnung getan der: „großen köstlichen vilen 
Bewen, als der schönen Malmülen, der Fischweiher, der newen 
Schäffereien, vnnd des hauß Bocherbachs, auch des külen holt- 
seligen springenden Brunnens zu Sarbrücken, vnnd der aller 
schönsten gewaltigsten, Keiserlichen steinen brücken, vber den 
lieblichen wasserstrom die Sar genannt, mit welchen sie hefftig 
stetz on vnderlaß beladen, vnd Iren G. damit ein ewigwerende 
gedechtnuß auffgericht haben.“ — Auch des „großen wilden 
walt Warrenhalt“ (Warndt) wird gedacht. 
Martin Zeiler, Topographia Palatinatus Rheni et Vicinarum 
Regionum. Herausgegeben von Math. Merlan, Frank¬ 
furt 1645. Mit einer Landkarte der Pfalz. 
S. 75—76. Sarbrücken, geographisch-topographisch, mit 
Abbildungen sämtlicher fürstlichen Schlösser. 
D. König, Beschreibung des Herzogtums Zweybrücken 1677. 
Ergänzungen 1693, nach Webel’s Bericht an die 
schwedische Regierung (1704). Neu herausgegeben 
von R. Bull mann. — Zweibrücken 1900. 
* Dénombrement du comté de Sarbruck, de la Seigneurie 
d'Ottweiler etc. ln der Urkunde: Aveu et Dénombrement, 
Metz le 1 Mai 1683 (Lehen-Revers des Hauses Nassau- 
Sarbrück gegen Frankreich und Verzeichnis der Lehen¬ 
stücke). Original im Coblenzer Provinzial-Archiv, Ab¬ 
schrift in: Ad. Köllner, Miscellaneen zur Sarbrück’schen 
Geschichte. (Siehe 6. a. a) II. Teil. S. 251—291. 
Das Dénombrement von 1683 gibt für jede Ortschaft, Schloß, 
Hof usw. der damals Nassau-Saarbriicken’schen Besitzungen
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.